Trainingslager in Bärenstein


Zur Vorbereitung auf die neue Saison absolvierten wir am 25. & 26.8. ein kurzes Trainingslager auf dem Gelände des TSV Bärenstein nahe Altenberg. Neben der Vorbereitung aufs erste Spiel am nächsten Wochenende wollten wir vor allem an unserer Technik arbeiten und uns spielerisch verbessern. Und das lässt sich vorwegnehmen: Die Ziele wurden alle erreicht! Alle 12 Spielerinnen und Spieler zeigten großen Einsatz und zogen toll mit, so dass wir in insgesamt 4 Trainingseinheiten an 2 Tagen viel Zeit mit dem Training verbringen konnten.

Nach der Anreise am Samstag starteten wir direkt mit der ersten Trainingseinheit auf dem Rasenplatz des TSV. Auch hier hatte der heiße Sommer seine Spuren hinterlassen, doch trotzdem waren die Bedingungen sehr gut und machten richtig Lust aufs Fußballspielen. Nach intensiven Einheiten zu Technik und Dribbling hatten wir uns die Mittagspause redlich verdient.

In der zweiten Einheit stand dann die Anwendung der vor dem Mittag vertieften Techniken im Vordergrund. Im 2 gg. 1 und 3 gg. 2 lernten wir verschiedene Angriffstechniken kennen und konnten diese direkt ausprobieren.

Nach einer kurzer Kuchen- und Teepause folgte dann die dritte und letzte Trainingseinheit für den Samstag, bei dir wir vor allem Torschuss und Fußballspiele trainierten. Natürlich ließ die Kraft hier langsam nach, trotzdem blieben alle 12 bis zum Schluss bei der Sache. Schließlich ging es auch im letzten Spiel des Tages noch um Punkte für die „Trainingslager Champions League“. Nachdem Vincent lange Zeit vorn gelegen hatte, ging Christoph als Tabellenführer in die Nacht.

Nach dem Training stand dann natürlich noch der Zeltaufbau auf dem Plan. Jede Zeltgemeinschaft war dabei fürs eigene Zelt verantwortlich und nach ca. 45 Minuten waren alle Nachtunterkünfte errichtet. Dabei verlangte der steinische Boden vor allem unserem Gastgeber Fliege alles ab und legte die mentale Erschöpfung schonungslos offen. Zum Glück konnte hier später mit einem Schlummertrunk wieder alles in Ordnung gebracht werden.

Nach etwas Fußball auf dem Gummispielfeld (schließlich wurde tagsüber noch nicht genug gespielt), einer Filmvorführung in Bärensteins erstem und einzigem Kino (leider wieder geschlossen) und einer Nachtwanderung zum Spukschloss bei Bärenstein (alle Kinder kamen wieder im Zeltlager an) ging dann gegen 23 Uhr ein langer und anstrengender Tag zu Ende.

Pünktlich 6:15 Uhr wurden die Trainer und mitgereisten Eltern dann dankenswerterweise von den motivierten Spielern geweckt, die endlich wieder trainieren wollten. Nach einem Frühstück mit Tee (Kinder) und viel Kaffee (Trainer) begannen wir so unsere vierte Trainingseinheit. Vieles vom Vortag wurde wiederholt und gefestigt und letzte Punkte in der Champions Leaugue wurden vergeben. Nach dem Abschlussspiel stand dann mit Gerda die große Siegerin des internen Wettbewerbs fest, die sich fortan Trainingslagerweltmeisterin 2018 nennen darf und sich knapp gegenüber Taavi und Christoph durchsetzte.Nach dem Abbau der Zelte und letzten gemeinsamen Spielen auf dem Gummispielfeld und dem Spielplatz endete am Sonntagmittag unser erstes gemeinsames Trainingslager.

Ein großer Dank geht dabei an unsere Gastgeber vom TSV Bärenstein, vor allem in Person von Ulrike Nitzschner, die uns herzlich empfangen haben und uns den kompletten Sportplatz samt Umkleiden und Anlagen zur Verfügung stellten. Solche tollen Bedingungen kann sich jedes Team für ein Trainingslager nur wünschen! Ein weiterer, nicht minder großer Dank geht an unsere örtlichen Gastgeber Stephanie und Stephan Schaffer, die sich mit großem Einsatz um die kulinarische Versorgung der Kinder kümmerten und als Aufsichtspersonen und Unterstützer vor Ort unverzichtbar waren!

Weiterhin geht ein großer Dank an die „Papas“ Ricci und Alexander, die sich ebenfalls um die Betreuung der Kinder kümmerten und vor allem in der Nacht bei der Abwehr der örtlichen Elefanten mithalfen. Zudem übernahm Ricci die fotografische Dokumentation, sämtliche Bilder sind deshalb ihm zu verdanken.

Ein letztes Dankeschön geht an die Eltern fürs Holen und Bringen und vor allem an die Kinder, dich sich über das ganze Wochenende toll eingebracht haben. Alle Aufgaben wurden ohne Diskussionen übernommen, so dass man ohne Frage im nächsten Jahr nur einen Punkt zu verbessern hat: statt einer Nacht bleiben wir nächstes Jahr auf jeden Fall länger!

Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter

© 2017 by USV TU Dresden