3. und 4. Spieltag der F-Jugend

Am 11.09. stand gegen die SG Weißig 2 das nächste Heimspiel im Ostragehege auf dem Programm. Leider reiste der Gegner fast ausschließlich mit Spielern des älteren Jahrgangs 2008 an, was im Pool 8 der F-Jugend eigentlich nicht das Ziel sein sollte. Für die Rückrunde bleibt nur zu hoffen, dass man diese Eingruppierung zur besseren Entwicklung der SG Weißig 2 und der restlichen Mannschaften nochmals überdenkt.

Im Spiel legte der USV gut los und hielt sich anfangs schadlos. Zwar spielte sich das Geschehen fast ausschließlich in der eigenen Hälfte ab, Nicolas und starke Defensive verhinderten aber ein Gegentor. Zwischenzeitlich hatte Oscar nach tollem Pass von Taavi und Sprint über das gesamte Spielfeld sogar die Chance zum 1:0, schoss jedoch knapp daneben. Nach etwas mehr als 10 Minuten klingelte es dann jedoch erstmalig im Kasten der USVler und man geriet in Rückstand. Bis zur Pause kämpfte man und hielt noch gut dagegen, musste jedoch noch den ein oder anderen Treffer hinnehmen. In der Halbzeit zeigten ziemlich ausgepumpte, rote Gesichter bereits die große Anstrengung bis dahin.

Nach der Halbzeit mussten wir dann leider dem Tempo Tribut zollen und kamen oft nicht hinterher. Weißig zeigte mit robusten Dribblings und teilweise schnell vorgetragenen Angriffen, dass man einfach schon einen Schritt weiter ist. Bis zum Schluss stemmte sich vor allem Nicolas gegen eine Flut von Torschüssen, war häufig aber machtlos. Eigene Chancen blieben leider aus.

Im anschließenden 9-Meter-Schießen konnten wir noch einige Treffer bejubeln, unterlagen jedoch knapp.

Wir spielten mit: Nicolas – Taavi, Marlon, Lukas, Gerda, Oscar und Robert

Am 4. Spieltag trafen wir bei nasskalten Bedingungen auf die Löbtauer Kickers. Auf dem schönen Sportplatz an der Saalhausener Straße mit separater Anlage für Kleinfeldspiele zeigten wir unsere bisher beste Saisonleistung. Gegen gut spielende Gegner hielten wir ausgezeichnet dagegen und erspielten uns selbst gute Chancen. Gerda verpasste hier die Führung nur knapp. Vor allem Nico zeigte eine sehr gute Leistung und spitzelte immer wieder zwischen die Verteidiger, wodurch er einige Bälle erkämpfen konnte und mehrmals nah dran war am eigenen Tor. Hinten hielten zudem Taavi und Gerda alles dicht, wodurch die Kickers nur hin und wieder zu Torabschlüssen kamen. Leider gelang es den Kickers trotzdem, noch vor der Pause in Führung zu gehen und diese sogar noch auszubauen. So ging man mit einem Rückstand in die Halbzeit, obwohl man eigentlich gut mitgehalten hatte.

In der Pause tauschten wir dann die Positionen von Nicolas und Taavi, der fortan ins Tor ging. Die Kickers behielten weiter die Spielkontrolle und zeigten gute Kombinationen, wo wir nun manchmal nicht mehr ganz hinterher kamen. So fingen wir uns letztlich noch ein paar Tore, insgesamt war das Spiel jedoch eine deutliche Verbesserung. Mit eindeutigerer Zuordnung und durchgehender Konzentration lassen sich zukünftige Spiele so sicherlich noch enger gestalten.

Wir spielten mit: Nicolas – Taavi, Nico, Lisa, Lukas, Gerda und Robert

Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter

© 2017 by USV TU Dresden