Erfolgreiches Testspiel bei der SpG Scheibenberg

04.09.2016

SpG Scheibenberg/Sehmatal 2 - USV TU Dresden 2 1:6 (1:4)

 

Da die zweite Mannschaft des USV an diesem Wochenende kein Ligaspiel im Kalender stehen hatte, reiste die Mannschaft ins Erzgebirge, um mit einem Testspiel gegen die SpG Scheibenberg/Sehmatal 2 den Spielrhythmus beizubehalten. Trotz des nasskalten Wetters war jeder Spieler hochmotiviert und heiß auf die Partie.

Eben diese Einstellung führte dazu, dass es bereits in der 1. Spielminute Zählbares gab: Ein wunderschöner Pass aus dem Mittelfeld kam hinter die rot-weiße Abwehrlinie, wo Konstantin eiskalt verwandelte und die somit frühe Führung markierte. Dies gab den Männern in grün-weiß große Sicherheit im Aufbauspiel, wodurch hoher Ballbesitz und vielversprechende Chancen entstanden. In Minute 16 konnte ein hoher Ball von der rechten USV-Offensivseite nicht ausreichend geklärt werden, wodurch Konstantin erneut zum freien Abschluss kam und durch die Beine des Keepers auf 0:2 erhöhte. Doch dieser Umstand hielt die Dresdner Gäste nicht davon ab, weiterhin druckvollen und schnellen Offensivfußball zu spielen. Da die USV-Abwehrreihe geordnet stand, wurde es hinten kaum gefährlich. Nach einem Steilpass von Dominic tauchte Robert frei vor dem Tor auf, wo er cool blieb und das Spielgerät ins Netz beförderte. Somit stand es nach bereits 27 Spielminuten 3:0 aus USV-Sicht. In der 37. Minute spielten sich die Gastgeber erstmals ein wenig im Angriffsdrittel fest, woraus schlussendlich ein flacher Fernschuss resultierte, welcher getrieben vom regennassen Rasen unhaltbar neben dem rechten Pfosten einschlug. Doch dieser kleinere Rückschlag verschwand schnell auf den Köpfen der TU‘ler, denn ein wunderschön getretener Freistoß von Til aus gut 22 Metern fand den Weg in die Maschen. Mit 1:4 ging es also im strömenden Regen in die Pause.

In der 2. Hälfte des Matches wurde zunehmend ruhigerer Fußball gespielt, der USV hatte die Partie längst komplett übernommen und das Spielgeschehen fest im Griff. In der 57. Minute setzte sich Konstantin stark im Mittelfeld durch, nahm Maß und schlenzte das Leder mit viel Gefühl und Effet in die lange Ecke – Hattrick! Somit belohnte er sich für einen starken Auftritt und markierte den Dreierpack. Eine kuriose Szene gab es in der 60. Minute zu verzeichnen: Der eingewechselte Felix setzt sich stark über die rechte Seite durch und wollte ins Zentrum flanken. Der verunglückte Ball überlupfte den Scheibenberger Keeper und fand den Weg ins Tor. Gewollt oder nicht – ein sehenswerter Treffer. Die Schlussphase der Partie hielt noch einmal eine kleinere Druckwelle der Gastgeber bereit, welche aber, nicht zuletzt durch sichere Defensivarbeit, kein Tor hervorbrachte. 
So beendete der Schiedsrichter das Spiel pünktlich, der Endstand lautete 1:6.

Der USV TU Dresden bedankt sich für die Gastfreundschaft der SpG Scheibenberg/Sehmatal 2 und wünscht ihr viel Erfolg im Ligabetrieb. Für die Männer aus Dresden geht es bereits am Sonntag mit einem Auswärtsspiel weiter. Angetreten wird gegen die 2. Mannschaft des SV Eintracht Strehlen, wo es wieder um wichtige 3 Punkte in der Staffel geht.

 

 

 

Please reload

Aktuelle Einträge

February 9, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

© 2017 by USV TU Dresden